Klöppelspitze


Klöppelspitze
Klọ̈p|pel|spit|ze

Die deutsche Rechtschreibung. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Klöppelspitze — ↑Chantillyspitze, ↑Dentelles …   Das große Fremdwörterbuch

  • Klöppelspitze — Klọ̈p|pel|spit|ze 〈f. 19〉 geklöppelte Spitze * * * Klọ̈p|pel|spit|ze, die: geklöppelte Spitze. * * * Klọ̈p|pel|spit|ze, die: geklöppelte Spitze …   Universal-Lexikon

  • Spitze (Stoff) — Rubens:Selbstbildnis mit seiner Ehefrau, 1609/10 …   Deutsch Wikipedia

  • Johanna Harre — (* 23. Oktober 1899 in Hannover; † 1996) war eine deutsche Kunsthandwerkerin, die sich vor allem um die Anfertigung und Weiterentwicklung von Klöppelspitze verdient gemacht hat. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Leistungen 3 Ehrungen …   Deutsch Wikipedia

  • Klöppeln — ist eine Handarbeitstechnik, bei der mittels Klöppel (spindelförmige, meist aus Holz gefertigte „Spulen“) und dem daran aufgewickelten Garn verschiedenartige Spitzen gefertigt werden. Klöppelarbeit im Heimatmuseum Annerod (Hessen) …   Deutsch Wikipedia

  • Webspitze — Im Zusammenhang mit Textilien und Kleidung ist Spitze ein Sammelbegriff für sehr unterschiedliche dekorative Elemente, die nur aus Garn oder aus Garn und Stoff bestehen. Allen Erscheinungsformen der Spitze ist gemeinsam, dass sie durchbrochen… …   Deutsch Wikipedia

  • Webspitzen — Im Zusammenhang mit Textilien und Kleidung ist Spitze ein Sammelbegriff für sehr unterschiedliche dekorative Elemente, die nur aus Garn oder aus Garn und Stoff bestehen. Allen Erscheinungsformen der Spitze ist gemeinsam, dass sie durchbrochen… …   Deutsch Wikipedia

  • Krušné hory — f1p4 Erzgebirge physische Karte des Erzgebirges Höchster Gipfel Klínovec (1.244 m …   Deutsch Wikipedia

  • Point — (franz., spr. pŭäng), Punkt, Stich (beim Nähen, Sticken etc.); gros point, weiter Stich; p. de boutonniere, Knopflochstich; p. de chaînette, Kettenstich; p. de Chine, chinesische ausgenähte Tapete; p. croisé. Kreuzstich; p. noué, Schlingstich.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gipüre — Gi|pü|re 〈f. 19〉 Geflecht aus Gimpen, eine Klöppelspitzenart; Sy Gipürarbeit [<frz. guipure „mit gedrehter Seite übersponnene Spitze, erhabene Stickerei“; zu frz. guiper „mit Seide überspinnen“ <anddt. wipan „winden“; → Weife] * * * Gipüre… …   Universal-Lexikon